Immobilienmaklerbüro

Kaufvertrag

Einen Kaufvertrag zu erstellen ist ein sehr komplexer Prozess, auch wenn manche Makler oder Juristen anderer Meinung sind. Jeder Vertrag ist nämlich spezifisch, viele Umstände sind für den jeweiligen Fall individuell. Aus Erfahrungen kann bestätigt werden, dass man mit der Vorbereitung des Kaufvertrages am besten einem Notar oder Rechtsanwalt anvertrauen kann. Der ist dann auch für die Richtigkeit verantwortlich. Die Arbeit des Immobilienunternehmens endet nicht mit der Vorbereitung des Kaufvertrages. Es muss noch für die Eintragung in das Liegenschaftskataster Sorge getragen werden. Das ist eine Handlung, mit der das Eigentumsrecht auf den Käufer übergeht. In der heutigen etwas chaotischen Zeit, wenn es so viele unseriöse Geschäftspartner gibt, räumt dies dem Immobilienunternehmen die Möglichkeit ein, den Verkäufer dadurch zu schützen, dass die Eintragung des Eigentums auf den Käufer bis zum Termin der Bezahlung des Kaufpreises verzögert wird. Komplizierter ist es beim Kauf mit Darlehen, wenn der Käufer die Immobilie als Pfand verwenden will. Dann ist es nur mit einem Vertrag in der Form einer notariellen Niederschrift (d.i. eine öffentliche Urkunde) möglich, ohne ein kompliziertes Gerichtsverfahren die Zwangsvollstreckung über das Vermögen des Käufers zu erreichen, wenn dieser den Kaufpreis innerhalb der vereinbarten Frist nicht bezahlt.